• Dampfer Shop: 30x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Evolv

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie E
 14.11.2020

Evolv – wer ist das?

Evolv ist eine Firma in den USA und baute den ersten Microchip mit variable wattage arbeitende E Zigarette = The Darwin.

 Beschreibung

Die Firma Evolv LCC mit Sitz in Ohio/USA ist bekannt für seine DNA™ Chipsätze bzw. Microchips. Evolv hat als erster, im Jahr 2010, dass Dampfen mit geregelter Leistung (variable wattage, variable Power) ermöglicht und den Darwin (The Darwin) veröffentlicht(1, 2). Der Darwin war fähig mit einer Leistung bis 12.7 Watt zu arbeiten – zu dieser Zeit eine Revolution.

Nach dem variable wattage folgte das Dampfen mit geregelter Spannung (variable voltage) von Evolv und wurde zum Standard für Leitplatten in elektrische ZigarettenAkkuträgern und MODs.

Dem variable voltage folgend wurden folgende Modelle von Evolv LCC auf den Markt gebracht:

  • DNA 12 (12 W)
  • DNA - 20D (20 W)
  • DNA - 30D (30 W)

Der DNA - 30D wurde als Modder-Leitplatte bekannt. Das D in der Modellbezeichnung zeigt an, dass eine Anzeige – ein Display – an der Leitplatte verbaut ist. Hierdurch wurde das Einstellen der Leistung deutlich einfacher und komfortabler.

Zwischenzeitlich erschien auch ein sogenannter Evolv-Kick und ein Evolv-Kick-II. Mit ihnen war es möglich mechanische bzw. ungeregelte Akkuträger in Tube-Mod-Form (runde Bauform) zu einem regelbaren Akkuträger umzurüsten.

Die DNA-Serie, bzw. die Chipsätze/Leitplatten von Evolv, wurden schnell von anderen Herstellern für ihre eigenen elektronischen Zigaretten zur Steuerung der Ausgabe/Leistung verbaut.

Headless-Systeme (Kopflos/ohne Display) wie die Modelle DNA 20 und DNA 30 konnten mit Hilfe von einem sogenannten Poti (Potentiometer/Potenziometer) geregelt werden. Ein Poti hat mindestens drei Anschlüsse und ist ein elektrisch-mechanisches Bauelement dessen Widerstandswerte durch Drehen oder Verschieben regelbar sind. Übrigens: Das Potentiometer wurde 1841 vom deutschen Physiker Johann Christian Poggendorff erfunden.

Temeraturgeregeltes Dampfen seit 2014

Auch das Temperaturgeregelte Dampfen (Temperatur Control) wurde erstmals 2014 von Evolv LCC mit dem Modell DNA 40 (40 W) herausgebracht was ebenfalls zu einer Revolution wurde. Heute gibt es kaum ein Gerät (bis auf kleinere Modelle), dass keine TC hat.

Erstmals mit einem gleichen Modell, aber mit einer 25 Watt Version, wurde ein Verpolungsschutz und eine echte Abwärtsfunktion (Buck Converter) eingebaut.

Im Jahr 2015 brachte Evolv den DNA 200 mit temperature limiting board auf den Markt, auch mit einem integrierten Micro-USB Anschluss zum Laden der Akkus und zum Aktualisieren der Firmware. Mit dem Evolv DNA 250c veröffentlichte die Firma  2018 erstmals einen Chip mit einer sogenannten Replay-Funktion. Mit dieser kann der Nutzer bei jedem Zug den gleichen Geschmack und die gleiche Temperatur reproduzieren lassen, die er vorher auswählen und speichern kann.

Weitere Hersteller

Weitere Hersteller von Leitplatten auf Microprozessorbasis für Elektrische Zigaretten:


Quellen:

  1. B2 US patent 8820330 B2, John Bellinger & Brandon Ward, "Electronic vaporizer that simulates smoking with power control", published 2014-09-02, issued 2012-10-25, assigned to Evolv, Llc
  2. Darwin - ecigarette-mods.com