E-ZIGARETTE SHOP
24h EXPRESS-VERSAND
24/7 besser SERVICE

Elektrische Zigarette

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie E
 16.05.2019

Elektrische Zigarette – was ist das?

Die Elektrische Zigarette ist ein Gerät zum verdampfen und inhalieren von Dampf.

 Beschreibung

Eine Elektrische Zigarette, auch Elektronische Zigarette oder am häufigsten kurz E-Zigarette, ist ein kleines bis großes elektronisches Dampfgerät. Die Elektrische Zigarette wird genutzt um Dampf zu erzeugen (Draht wird erhitzt, Liquid verdampft) und durch ein Mundstück (Drip Tip) zu inhalieren.

Großes Potenzial und gesündere Alternative

Elektrische Zigaretten haben das große Potential die „stinkenden“ Tabakzigaretten und den nachweislich sehr schädlichen Tabakrauch zu verdrängen. Sie sind nachweislich die gesündere Alternative zum Rauchen.

Die E-Zigarette und das damit verbundene Dampfen ist seit Jahren mit Abstand in der Raucherentwöhnung und beim Rauchstopp mit sehr großem Erfolg führend. Kein Raucherentwöhnungsprogramm, keine Nikotinersatzpräparate kommen den Erfolgsquoten der E-Zigarette nahe. Dies belegen eindeutige Untersuchungen bei der Rückfallwahrscheinlichkeit

Prinzip und Funktionsweise der elektrischen Zigarette

Eine elektrische Zigarette besteht im Prinzip immer(!) aus folgenden Teilen:

  • Akkuträger mit dem Akku (fest eingebaut oder wechselbar) und der Steuereinheit
  • Verdampfer in dem die Einheit (Verdampferkopf/Coil) elektrisch durch Erhitzen zum Verdampfen gebracht wird.
    An dieser Einheit befindet sich immer ein Trägermaterial wie z. B. mit Liquid benässte Watte. Das Liquid ist letztendlich das was verdampft wird.
  • Tank/Gefäß in dem das Liquid gefüllt/aufgenommen wird meist aus Pyrexglas.
  • Mundstück, auch Drip Tip genannt, welches zwischen die Lippen genommen und der Dampf inhaliert werden kann.

Das ist im großen Ganzen das Prinzip der elektrischen Zigarette. Die detaillierte Funktionsweise der einzelnen Teile können im Dampfer-Lexikon oder Dampfer-ABC nachgeschlagen werden.