• Dampfer Shop: 30x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

E-Zigaretten (Elektrische Zigarette)

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 2 3 ... 8   
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

E-Zigaretten Rauchen

-Das Rauchen- Das Dampfen mit E-Zigaretten verbreitet sich rasend schnell und drängt die „stinkende“ Tabakzigarette immer weiter ins Abseits. Seit 2011 bietet besserdampfen die besten und attraktivsten E-Zigaretten zum kaufen auf dem Online-Markt an. Optimierte E-Zigaretten-Sets für Einsteiger gehören dazu, wie auch E-Zigaretten-Profi-Sets.

↓ … ↓
NEU
Eleaf GTL Mini Pod Tank Verdampfer - 2 ml
Eleaf GTL Mini Pod Tank Verdampfer - 2 ml
• MTL
• 2 ml Tank
• 510er Anschluss
• GTL Coils
11,90 € *
NEU
Eleaf iSolo Air Pod Kit - 1500 mAh
Eleaf iSolo Air Pod Kit - 1500 mAh
• Starter Kit
• 1500 mAh
• Kompakt
• 40 Watt
34,90 € *
NEU
Joyetech EVIO C Pod Starter Kit - 800mAh
Joyetech EVIO C Pod Starter Kit - 800mAh
• MTL und DL
• Side Filling
• Mesh Coils
• 800 mAh
19,90 € *
NEU
Eleaf iSolo R Starter Kit - 1800 mAh
Eleaf iSolo R Starter Kit - 1800 mAh
• DL Kit
• Side Filling
• Mesh Coils
• 1800 mAh
34,90 € *
10
Vapefly Kriemhild 2 Verdampfer in Silber
Vapefly Kriemhild 2 Verdampfer
• Duplex™ Mesh
• FreeCore Coils
• 360° Topcap
• 4 / 5 ml Tank
32,90 € *
9
Innokin EQ FLTR Starter Kit
Innokin EQ FLTR Starter Kit
• 2ml Tank
• Echte F
16,90 € *
3
DOVPO Riva DNA 250C Mod Akkuträger
DOVPO Riva DNA 250C Mod Akkuträger
• für 2x18650
• Special Edition
• Bis 200 Watt
• DNA 250C
149,90 € *
Eleaf GTL MTL Mini Pod Tank - 2 ml
Eleaf GTL MTL Mini Pod Tank - 2 ml
• MTL
• 2 ml Tank
• Für GTL Coils
• Magnetisch
• 510er
2,40 € *
2
Lost Vape Ursa Quest Multi Kit
Lost Vape Ursa Quest Multi Kit
• DL und MTL
• 100 W
62,90 € *
5
Aspire Vrod 200 Mod Akkuträger
Aspire Vrod 200 Mod Akkuträger
• Dual 18650er
• Bis 200 Watt
• 2A Charge
• Performance
• Kompakt
42,90 € *
1
Uwell Tripod PCC Kit
Uwell Tripod PCC Kit
• 370 mAh + 1000 mAh
37,90 € *
Geekvape Z Nano Tank Verdampfer - 3.5 ml
Geekvape Z Nano Tank Verdampfer - 3.5 ml
• Coil Tank
• DL und
22,90 € *
1
Aspire SteelTech Kit
Aspire SteelTech Kit
• DL Kit
• 1500 mAh
77,90 € *
Aspire SteelTech Pod Tank Verdampfer - 3.5ml
Aspire SteelTech Pod Tank Verdampfer - 3.5ml
• 3.5 ml
• RBA
• MTL und DL
13,90 € *
15
Firebolt M Cotton Sticks
12x Vapefly Firebolt Mesh Cotton Sticks
• Mesh-Watte
• 12 Stück
• 60 mm Lang
• Hitzebeständiger
4,20 € *
1 2 3 ... 8   

 

E-Zigarette / Elektrische Zigarette – was ist das?

Eine E-Zigarette ist eine elektrische Zigarette mit der Dampf erzeugt und inhaliert wird.

 Beschreibung

Die E-Zigarette, Elektrische Zigarette oder Elektronische Zigarette, ist ein Gerät zum Inhalieren von Dampf. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Tabakzigarette findet im Verdampfer einer E-Zigarette kein Abbrand von getrockneten Tabakblätter statt und somit auch kein Tabakrauch.

Stattdessen wird das sogenannte Liquid bei geringeren Temperaturen in Dampf umgewandelt. Es entstehen keine Verbrennungsprodukte (ca. 4000 Stoffe und Verbindungen beim Tabak-Abbrand von denen etwa 100 Krebs auslösen können). Die Aussage das Dampfen mit einer E-Zigarette deutlich weniger schädlich als das Rauchen von Tabakzigaretten ist, hat allein durch diesen Fakt seine Berechtigung.

Die Rückfallwahrscheinlichkeit nach einem Rauchstopp untermauern diesen Fakt.

E-Zigarette führend beim Rauchstopp

Darüber hinaus ist die E-Zigarette seit Jahren führend bei erfolgreichem Rauchstopp und erreicht eine deutlich erfolgreichere Quote bei der Rückfallwahrscheinlichkeit nach einem Rauchstopp. Im Gegensatz zu Raucherentwöhnungs-Programmen und Nikotinersatzpräparaten die eine erdrückende Quote von nur 3 % für erfolgreiche Rauchstopps aufweisen können. Dies bedeutet, dass 97 % der Menschen die aufgehört haben zu Rauchen trotz teuren Programmen, Therapien und teuren Ersatzpräparaten dem Rückfall mit dem erneuten Griff zur Tabakzigarette erliegen.

Allgemeiner Aufbau

Allgemein ist der Aufbau und das Prinzip einer E-Zigarette immer(!) gleich;

  1. Akkuträger (fest verbauter Akku oder wechselbarer Akku)
  2. Verdampfertank zum Aufnehmen von Liquid
  3. Verdampferkopf (auch Wendel, Wicklung oder Coil) in welchem Liquid verdampft durch Erhitzen 
  4. Mundstück (auch Drip Tip) durch das der Dampf über die Lippen inhaliert wird.

Aufbau und Kreislauf moderner Systeme

Der Aufbau und die Kreisläufe einer E-Zigarette etwas tief greifender Beschrieben;

  • Der Dampf an einer E-Zigarette entsteht durch Erhitzen der Wendel bzw. der Spule im Kern der Verdampfers.
  • Damit etwas verdampfen kann, muss es mindesten feucht bis nass sein – diese Funktion übernimmt das Liquid.
  • Mit der Spule ist immer ein Trägermaterial für das Liquid verbunden, z. B. Baumwolle bzw. Watte
  • Zum Erhitzen der Spule wird Energie (Strom) benötigt – hier kommt der Akku zum Einsatz.
  • Um die Energie des Akkus geeignet steuern zu können, z. B. zum An/Aus schalten, gibt es den Akkuträger.
  • Der Akkuträger wird über ein Innengewinde (510er) mit dem Außengewinde (510er) des Verdampfers verbunden.
  • Durch die Berührung der leitenden Pole kann nun auf Knopfdruck (Feuern) Energie vom Akkuträger zum Verdampfer bzw. zur Spule fließen.
  • Die Spule im Kern des Verdampfers kann jetzt erhitzt werden.
  • Die Spule bringt durch direkten Kontakt, dass feuchte Trägermaterial, z. B. Watte, welches idealerweise mit Liquid vollgesaugt ist, durch Erhitzen zum Verdampfen – Dampf entsteht und kann inhaliert werden.
  • Damit der Dampf nicht zu heiß inhaliert wird, wird dieser 1. über die Zugluft (Airflow) gekühlt und 2. strömt dieser durch einen Kamin zum Mundstück und wird auch auf diesem Weg nochmals gekühlt.

Weitere Schreibweisen

  • E-Zig
  • Elektrische Zigarette
  • Elektronische Zigarette

Umgangssprachliche Bezeichnungen

  • Dampfe
  • Dampfgerät

Elektronische Zigarette

Die Bezeichnung Elektronische Zigarette ist eher die Ausnahme für die E-Zigarette.

 Beschreibung

Die Bezeichnung Elektronische Zigarette ist nicht falsch, wird jedoch öfters mit Elektrische Zigarette verwechselt. Zwischen „elektronisch“ und „elektrisch“ wird unterschieden.

Unterschied kurz zusammengefasst

  • Elektronisch bezieht sich auf steuernde Faktoren (Informationsverarbeitung).
    Die Elektronik in einem Akkuträger verarbeitet Informationen elektronsich.
  • Elektrisch bezieht sich auf elektrische Faktoren (Energie/Strom).
    Ein Verdampferkopf ist elektrisch – sie wird mit elektrischer Energie betrieben.

Elektronisch ist, was Energie (Strom) mittels Halbleiter-Bauelementen (Transistor, Platine, DNA-Chip) steuert, beeinflusst oder regelt. Diese Bauelemente dienen zur Steuerung oft niedriger elektrischer Spannungen und Ströme. Aus diesem Grund sind E-Zigaretten und Akkuträger im allgemeinen, aber auch Verdampfer bzw. Coils elektronisch.

Elektronik und Bernstein

Der Begriff Elektronik (Kofferwort aus Elektron und Technik) geht zurück auf das griechische ḗlektron (ἤλεκτρον), welches für (den Schmuckstein) Bernstein verwendet wurde. Bernstein lässt sich durch Reibung elektrostatisch aufladen und bietet durch diese Eigenschaft die Verbindung zum heutigen Begriff Elektronik.

Einweg E-Zigarette – was ist das?

Eine Einweg E-Zigarette werden in der Regel einmalig verwendet und entsorgt.

 Beschreibung

Einweg E-Zigarette ist die Bezeichnung für eine E-Zigarette, die solange benutzt werden kann, bis das vorgefüllte Liquid aufgebraucht und/oder der fest verbaute Akku keine Leistung mehr hat. Sie lassen sich nicht wieder aufladen.

Eine Einweg-E-Zigarette ist optisch, in Größe und Form, einer Tabakzigarette nachempfunden. Auch mit einem optisch ähnlichem Filter und einer LED an der Spitze, welches das Abglühen visuell darstellen soll.

Für echte Dampfer sind Einweg E-Zigaretten eher ein „Spielzeug“ für zwischendurch – für einen ernsthaften Umstieg („vom Rauchen zum Dampfen“) sind sie nicht geeignet. Das große Problem ist und bleibt die Akkuleistung bei dieser kleinen Baugröße und dementsprechend das schnell abflachende Geschmackserlebnis. Die Dampfmenge ist eher flach.

Für unterwegs, zwischendurch oder als Notfalloption (wenn das Hauptgerät vergessen wurde) machen Einweg-E-Zigaretten durchaus Sinn. 

In der Regel ist es bei Einweg E-Zigaretten nicht möglich Liquid nachzufüllen noch den Akku zu laden. Nach dem Gebrauch müssen Einweg E-Zigaretten entsorgt werden. Eine vergeleichbar bessere Alternative sind Cartridge- oder Pod-Systeme.

Hinweis: Durch die europäischen Gesetzgebung ist es nicht erlaubt, Akkus, Batterien oder elektronische Geräte über den Hausmüll zu entsorgen. So gehören auch Einweg E-Zigaretten nicht in den Hausmüll und müssen entsprechend entsorgt werden.

  E-Zigarette / Elektrische Zigarette – was ist das? Eine E-Zigarette ist eine elektrische Zigarette mit der Dampf erzeugt und inhaliert wird.   Beschreibung Die... mehr erfahren »
Fenster schließen

 

E-Zigarette / Elektrische Zigarette – was ist das?

Eine E-Zigarette ist eine elektrische Zigarette mit der Dampf erzeugt und inhaliert wird.

 Beschreibung

Die E-Zigarette, Elektrische Zigarette oder Elektronische Zigarette, ist ein Gerät zum Inhalieren von Dampf. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Tabakzigarette findet im Verdampfer einer E-Zigarette kein Abbrand von getrockneten Tabakblätter statt und somit auch kein Tabakrauch.

Stattdessen wird das sogenannte Liquid bei geringeren Temperaturen in Dampf umgewandelt. Es entstehen keine Verbrennungsprodukte (ca. 4000 Stoffe und Verbindungen beim Tabak-Abbrand von denen etwa 100 Krebs auslösen können). Die Aussage das Dampfen mit einer E-Zigarette deutlich weniger schädlich als das Rauchen von Tabakzigaretten ist, hat allein durch diesen Fakt seine Berechtigung.

Die Rückfallwahrscheinlichkeit nach einem Rauchstopp untermauern diesen Fakt.

E-Zigarette führend beim Rauchstopp

Darüber hinaus ist die E-Zigarette seit Jahren führend bei erfolgreichem Rauchstopp und erreicht eine deutlich erfolgreichere Quote bei der Rückfallwahrscheinlichkeit nach einem Rauchstopp. Im Gegensatz zu Raucherentwöhnungs-Programmen und Nikotinersatzpräparaten die eine erdrückende Quote von nur 3 % für erfolgreiche Rauchstopps aufweisen können. Dies bedeutet, dass 97 % der Menschen die aufgehört haben zu Rauchen trotz teuren Programmen, Therapien und teuren Ersatzpräparaten dem Rückfall mit dem erneuten Griff zur Tabakzigarette erliegen.

Allgemeiner Aufbau

Allgemein ist der Aufbau und das Prinzip einer E-Zigarette immer(!) gleich;

  1. Akkuträger (fest verbauter Akku oder wechselbarer Akku)
  2. Verdampfertank zum Aufnehmen von Liquid
  3. Verdampferkopf (auch Wendel, Wicklung oder Coil) in welchem Liquid verdampft durch Erhitzen 
  4. Mundstück (auch Drip Tip) durch das der Dampf über die Lippen inhaliert wird.

Aufbau und Kreislauf moderner Systeme

Der Aufbau und die Kreisläufe einer E-Zigarette etwas tief greifender Beschrieben;

  • Der Dampf an einer E-Zigarette entsteht durch Erhitzen der Wendel bzw. der Spule im Kern der Verdampfers.
  • Damit etwas verdampfen kann, muss es mindesten feucht bis nass sein – diese Funktion übernimmt das Liquid.
  • Mit der Spule ist immer ein Trägermaterial für das Liquid verbunden, z. B. Baumwolle bzw. Watte
  • Zum Erhitzen der Spule wird Energie (Strom) benötigt – hier kommt der Akku zum Einsatz.
  • Um die Energie des Akkus geeignet steuern zu können, z. B. zum An/Aus schalten, gibt es den Akkuträger.
  • Der Akkuträger wird über ein Innengewinde (510er) mit dem Außengewinde (510er) des Verdampfers verbunden.
  • Durch die Berührung der leitenden Pole kann nun auf Knopfdruck (Feuern) Energie vom Akkuträger zum Verdampfer bzw. zur Spule fließen.
  • Die Spule im Kern des Verdampfers kann jetzt erhitzt werden.
  • Die Spule bringt durch direkten Kontakt, dass feuchte Trägermaterial, z. B. Watte, welches idealerweise mit Liquid vollgesaugt ist, durch Erhitzen zum Verdampfen – Dampf entsteht und kann inhaliert werden.
  • Damit der Dampf nicht zu heiß inhaliert wird, wird dieser 1. über die Zugluft (Airflow) gekühlt und 2. strömt dieser durch einen Kamin zum Mundstück und wird auch auf diesem Weg nochmals gekühlt.

Weitere Schreibweisen

  • E-Zig
  • Elektrische Zigarette
  • Elektronische Zigarette

Umgangssprachliche Bezeichnungen

  • Dampfe
  • Dampfgerät

Elektronische Zigarette

Die Bezeichnung Elektronische Zigarette ist eher die Ausnahme für die E-Zigarette.

 Beschreibung

Die Bezeichnung Elektronische Zigarette ist nicht falsch, wird jedoch öfters mit Elektrische Zigarette verwechselt. Zwischen „elektronisch“ und „elektrisch“ wird unterschieden.

Unterschied kurz zusammengefasst

  • Elektronisch bezieht sich auf steuernde Faktoren (Informationsverarbeitung).
    Die Elektronik in einem Akkuträger verarbeitet Informationen elektronsich.
  • Elektrisch bezieht sich auf elektrische Faktoren (Energie/Strom).
    Ein Verdampferkopf ist elektrisch – sie wird mit elektrischer Energie betrieben.

Elektronisch ist, was Energie (Strom) mittels Halbleiter-Bauelementen (Transistor, Platine, DNA-Chip) steuert, beeinflusst oder regelt. Diese Bauelemente dienen zur Steuerung oft niedriger elektrischer Spannungen und Ströme. Aus diesem Grund sind E-Zigaretten und Akkuträger im allgemeinen, aber auch Verdampfer bzw. Coils elektronisch.

Elektronik und Bernstein

Der Begriff Elektronik (Kofferwort aus Elektron und Technik) geht zurück auf das griechische ḗlektron (ἤλεκτρον), welches für (den Schmuckstein) Bernstein verwendet wurde. Bernstein lässt sich durch Reibung elektrostatisch aufladen und bietet durch diese Eigenschaft die Verbindung zum heutigen Begriff Elektronik.

Einweg E-Zigarette – was ist das?

Eine Einweg E-Zigarette werden in der Regel einmalig verwendet und entsorgt.

 Beschreibung

Einweg E-Zigarette ist die Bezeichnung für eine E-Zigarette, die solange benutzt werden kann, bis das vorgefüllte Liquid aufgebraucht und/oder der fest verbaute Akku keine Leistung mehr hat. Sie lassen sich nicht wieder aufladen.

Eine Einweg-E-Zigarette ist optisch, in Größe und Form, einer Tabakzigarette nachempfunden. Auch mit einem optisch ähnlichem Filter und einer LED an der Spitze, welches das Abglühen visuell darstellen soll.

Für echte Dampfer sind Einweg E-Zigaretten eher ein „Spielzeug“ für zwischendurch – für einen ernsthaften Umstieg („vom Rauchen zum Dampfen“) sind sie nicht geeignet. Das große Problem ist und bleibt die Akkuleistung bei dieser kleinen Baugröße und dementsprechend das schnell abflachende Geschmackserlebnis. Die Dampfmenge ist eher flach.

Für unterwegs, zwischendurch oder als Notfalloption (wenn das Hauptgerät vergessen wurde) machen Einweg-E-Zigaretten durchaus Sinn. 

In der Regel ist es bei Einweg E-Zigaretten nicht möglich Liquid nachzufüllen noch den Akku zu laden. Nach dem Gebrauch müssen Einweg E-Zigaretten entsorgt werden. Eine vergeleichbar bessere Alternative sind Cartridge- oder Pod-Systeme.

Hinweis: Durch die europäischen Gesetzgebung ist es nicht erlaubt, Akkus, Batterien oder elektronische Geräte über den Hausmüll zu entsorgen. So gehören auch Einweg E-Zigaretten nicht in den Hausmüll und müssen entsprechend entsorgt werden.