• Dampfer Shop: 30x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Sub-Ohm

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie S
 24.05.2019

Sub-Ohm - was ist das?

Vom Sub-Ohm Dampfen spricht man, wenn eine Wicklung (Coil) mit einem (sehr) niedrigen Widerstand verwendet wird.

 Beschreibung

Durch den geringen Widerstand beim sogenannten Sub-Ohm-Dampfen, ist es möglich einen Verdampfer bzw. den Draht, die Heizwendel mit mehr Leistung (Watt) zu betreiben und somit viel mehr Dampf zu erzeugen.

Der Begriff Sub-Ohm ist eine Wortschöpfung aus

sub: lateinisch für unter/unterhalb

und

ohm: SI-Einheit des elektrischen Widerstands

Unterer Sub-Ohm-Bereich

Wurde vor einigen Jahren alles unter 1.0 Ohm als Sub-Ohm-Bereich bezeichnet, so ist diese Definition auf mindestens 0.5 Ohm gesunken. Alles was ab 0.6 Ohm aufwärts arbeitet befindet sich im moderaten/normalen Widerstandsbereich.

Alle VerdampferköpfeFertigcoils und Fertigwicklungen die unter 0.5 Ohm arbeiten befinden sich im unteren Sub-Ohm-Bereich. Um so geringer der Widerstand der Heizwendel oder der Spule ist, bedingt durch das Material oder anderen Faktoren, um so mehr Energie (Strom) kann durch den Draht „fließen“ – da ihm weniger Widerstand entgegen steht.

Heute ist es fast die Regel, dass neue Verdampfer mit neuen Coils unter 0.5 Ohm liegen. Im unteren Sub-Ohm-Bereich kommt auch das sogenannte DL-Dampfen zum tragen (DL = Direct Lung, zu deutsch „direkt auf Lunge“). Da durch den geringen Widerstand eine erhöhte Dampfproduktion stattfindet, wird der Dampf mit dieser Zugtechnik direkt auf Lunge gezogen (inhaliert), denn die Lungen haben deutlich mehr Kapazität als der Mundraum.

Das pendant zum DL-Dampfen ist das MTL-Dampfen (MTL = Mouth to Lung, zu deutsch „erst Mundraum, dann Lunge“. Diese Zugtechnik entspricht dem Rauchen von Tabakzigaretten.

Im Sub-Ohm-Bereich fließen sehr hohe Ströme

Trotz allem sollte beachtet werden, dass Sub-Ohm-Dampfen bei falscher Verwendung gefährlich werden kann, es fließen sehr hohe Ströme! Aus diesem Grund dürfen nur geeignete Akkuzellen und Akkuträger mit Schutzelektronik benutzt werden!

Vor Benutzung, sollte und muss geprüft werden ob ein Akkuträger für Sub-Ohm-Verdampfer oder Sub-Tanks geeignet ist!