• Dampfer Shop: 30x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Selbstwickelverdampfer

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie S
 24.05.2019

Selbstwickelverdampfer - was ist das?

Ein Selbstwickelverdampfer ist ein Verdampfer bei dem der Dampfer „selbstgemachte“ Wicklungen einbaut.

 Beschreibung

Für einen Selbstwickelverdampfer wird der Heizwendel bzw. die Spule mit einem entsprechenden Draht selbst hergestellt oder es wird eine Fertigwicklung benutzt. Bei letzterem muss noch die Watte bzw. Baumwolle als Trägermaterial durchgezogen und angepasst werden. Ein gewisses Maß an Handgeschicklichkeit ist erforderlich.

Selbstwickelverdampfer werden im Sprachgebrauch unter Dampfern, aber auch in den Vape Shops der meisten Händler mit der kurzen Form Selbstwickler ausgeschrieben. Der Begriff Selbstwickler alleine kann unter Umständen missverstanden werden, vor allem wenn man nicht weiß was gemeint ist. Denn die Verdampfer (VD) die so genannt werden wickeln sich schließlich nicht selbst, sie werden vom Nutzer selbst gewickelt.

Erfahrene Dampfer wickeln einen SWVD in circa 10 Minuten. Bis es zum Dampfen kommt gibt es einige Schritte zu beachten die zum Setup-Prozess einfach dazu gehören:

  1. Fiddling (Fiedeln) – die Position und der Abstand der Coils wird mit einer Wickelhilfe (Wihi) eingestellt.
  2. Der Draht wird durch Ausglühen im Takt (Pulsing/Pulsieren) vor möglichen Produktionsrückständen befreit
  3. Hot Spots werden entfernen, wenn welche vorhanden sind

Hat der Nutzer diesen relativ kurzen Prozess durchlaufen und ist zufreiden mit dem Ergebnis, ist die Wicklung fertig. zum Abschluss wird die Wicklung sammt Trägermaterial gut mit Liquid benässt bzw. befeuchtet (Priming) und kann angedampft werden.

Weitere verwandte Begriffe sind RDARDTARTA und RBA

Das Wickeldeck

Es kommen je nach Typ des Selbstwickelverdampfers verschiedene Decks zum Eisnatz, dass bedeutet das es unterschiedliche Bauarten gibt. Ein sehr bekanntes ist das Velocity-Deck mit zwei Befestigungssäulen (für plus und minus) mit vier Löchern für die Enden der Wicklung bzw. für die Wickeldrähte.

Als weitere Decks sind noch das Single-Coil-Deck und das Dual Coil Deck zu erwähnen.

Vorteile eines Selbstwickelverdampfers: auf Dauer günstiger und die Verdampfer-Wicklung lässt sich eigenen Vorlieben anpassen.