• Dampfer Shop: 26x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 29,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Clapton Coil

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie C
 13.06.2019

Clapton Coil - was ist das?

Im Vape ist ein Clapton Coil eine besondere Art Wickeltechnik.

 Beschreibung

Der Clapton-Coil ist eine Wickeltechnik, bei der die Wicklung des Verdampferkopfs sich aus einem dickeren und einem dünneren Draht zusammensetzt. Diese beiden Drähte werden zunächst ineinander gedreht und anschließend gewickelt. Somit ist eine größere Oberfläche und damit eine höhere Dampfentwicklung wie auch ein besserer Geschmack durch das Verdampfen von Liquid zu erhalten.

Beispiel:

Ein Clapton-Draht besteht aus einem stärkeren Kanthaldraht (z.B. 0.32 mm) und einem dünneren Draht (z.B. 0.24 mm). Der dünnere wird um den stärkeren Draht gewickelt und so entsteht ein Clapton Draht. Im Gegensatz zu normalen Wicklungen ist dies mit mehr Aufwand und Fingerspitzengefühl verbunden. Aber es gibt Abhilfe für alle die sich diesen Aufwand nicht antun möchten/können – sind Clapton Coils inzwischen auch als Fertigwicklung zu haben.

Eine Gitarrensaite, Derek Small und Eric Clapton

Die Idee für den ersten Clapton Coil kam von Derek Small, einem Vaper aus Greencastle, Pennsylvania(1) mit offensichtlicher Vorliebe zur Gitarrenmusik und Eric Clapton. Nach dem Gittarist und Musiker ist der Clapton Coil benannt. Am 02.02.2014 veröffentlicht Derek Small ein YT-Video mit folgendem Zitat(2) in der Beschreibung:

I present the Clapton coil LOL my friend Greg Truckin Poper was out last night playing the guitar and I was sitting there watching him play and thought those strings would have a ton of surface area. So I took a piece of 24 gauge wire and started wrapping it with 32 gauge. This is a five wrap center post build .49 ohms it vapes like a .2 ohm duel coil, it is just awesome. It is a real PIA to m

Übersetzt:

Ich präsentiere den Clapton-Coil LOL, mein Freund Greg Truckin Poper war gestern Abend auf der Gitarre und ich saß da ​​und sah ihm beim Spielen zu und dachte, dass diese Saiten eine Menge Oberfläche haben würden. Also nahm ich ein Stück Draht mit 24 Gauge und wickelte es mit 32 Gauge ein. Dies ist ein 5-Wrap-Center-Post-Build mit 0,49 Ohm, der wie eine Duellspule mit 0,2 Ohm dampft. Es ist eine echte PIA zu m

Gitarrensaiten haben dickere Saiten und besitzen einen flexiblen Kern welche „Seele“ genannt wird und mit veredelten Drähten umwickelt ist. Hierdurch wird eine gewünschte Dicke und Flexibilität erreicht. Im Normalfall sind die Saiten einer Gitarre die zuständig für den Bass sind (E, A, D) umwickelt, bei Westerngitarren zuweilen auch die G-Saite. Eine solche Umwicklung gibt es sowohl bei Nylon- und Carbonsaiten als auch bei Stahlsaiten(3).

E-Gitarren benötigen wegen der elektromagnetischen Tonabnehmer immer Saiten mit elektromagnetischen Eigenschaften. Üblicherweise sind dies Metallsaiten, die aus Stahldraht oder aus einem Stahldrahtkern bestehen, der mit Metalldrähten umwickelt ist(4).

Hier ist deutlich die „technische“ Verbindung von einer Gitarrensaite zu einem Clapton Coil zu erkennen, welche Derek Small dazu inspiriert hat den Clapton Coil zu erfinden.


Quellen:

  1. Derek Small of Facebook
  2. Zitat von Derek Small in der Beschreibung unter seinem veröffentlichten Video vom 02.02.2014
  3. Gitarrensaite, Allgemeines (Wikipedia)
  4. Elektrische Gitarre (Wikipedia)