• Dampfer Shop: 30x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Befeuchten

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie B
 14.05.2019

Befeuchten – was ist gemeint?

Beim Dampfen ist das Befeuchten der Watte in einem Verdampferkopf (mit Liquid) gemeint.

 Beschreibung

Es ist sehr zu Empfehelen bei einem neuen Verdampfer, neuem Verdampferkopf (Coil) oder neuer Wicklung die trockene Watte bzw. Baumwolle vorab zu befeuchten. Dies geht am einfachsten in dem über die Sichtbaren Wattebereiche an einem Verdampferkopf das Liquid getropft wird (Tropfenweise).

Beim Dampfen ist immer(!) zu beachten, dass die Watte vollständig mit Liquid „nass“ bzw. „befeuchtet“ ist. Ist dies nicht der Fall, kann es zum sehr unangenehmen und ungenießbaren Kokeln bzw. Dry-Hit kommen.

Befeuchten bei gebrauchsfertigen Verdampferköpfen:

Es ist Ratsam beim Befeuchten behutsam mit den Tropfen und dem Spritzer umzugehen um eine „Sauerei“ zu vermeiden. Lieber weniger, dafür mit Wiederholung. Anfänger/Einsteiger sollten sich für alle Fälle ein Papiertuch griffbereit legen.

  1. Ein bis zwei Tropfen (nicht mehr) auf die Öffnungen wo die Watte zu sehen ist.
  2. Kurz warten bis die Watte das Liquid „aufgesaugt” hat. 
  3. Verdampferkopf drehen und bei der nächsten Öffnung wiederholen.
  4. Ein Spritzer Liquid in die obere Öffnung des Verdampferkopfs ist ebenfalls möglich.

Das Befeuchten ist kein Muss, es ist eine Empfehlung. Letztendlich geht es auch Liquid in den Tank zu füllen und mindestens 10 Minuten zu warten bis sich die Watte im Verdampferkopf „satt gesaugt” hat. Hierbei spielt auch die Viskosität des Liquids oder der Basis und auch die Größe des Coils eine Rolle.

Vorteile

  1. Einem unerwünschten Trocken-Dampfen (Kokeln) wird effektiv entgegengewirkt
  2. Die Wartezeit bis zum ersten Anwendung wird deutlich verkürzt