• E-Zigaretten Shop: 59x ausgezeichnet!
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Zugwiderstand

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie Z
 28.05.2019

Zugwiderstand – was ist das?

Der Zugwiderstand ist (im Vape) der Kraftaufwand bei einem Zug mit dem Mund an einem Verdampfer.

 Beschreibung

Es gibt unterschiedliche Zugwiderstände. Umsteiger bzw. Raucher sind es gewohnt mit einem relativ strengen Zug (Zugtechnik) bei einer Tabakzigarette zu ziehen. Hierfür gibt es geeignete elektrische Zigaretten bzw. StarterSets/Starter Kits oder Verdampfer (VD), welche für MTL (Mouth to Lung) geeignet sind.

Darüber hinaus gibt es den Sub-Ohm-Bereich für DL (Direct Lung) bei dem die meisten Verdampfer einen sehr geringen bis gar keinen Zugwiderstand haben, auch Open Draw genannt. In beiden Fällen, MTL und DL, besitzen die meisten Modelle eine Airflow-Control (AFC) bzw. Zugluftregulierung, mit der sich der Zugwiderstand einstellen lässt.

Airflow-Control = Zugluftregulierung.

Ist die Airflow Control ganz offen, kommt beim ziehen am meisten Luft in den Verdampfer und somit ist der Zugwiderstand am geringsten.

Ist die Airflow Control geschlossen gelangt keine bzw. kaum Luft in den Verdampfer, der Zugwiderstand ist am höchsten.

Im Funktionsprinzip der E-Zigarette ist immer(!) eine Airflow, zu deutsch Luftzufuhr, vorhanden – ohne sie funktioniert das Dampfen nicht.

Zuletzt angesehen: