• E-Zigaretten Shop: 59x ausgezeichnet!
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE
  • ADVENTSKALENDER
    Tag 2
START in:
Aktion noch:

Öffne ein Türchen! 24 Tage lang Rabatte, Gutscheine oder Aktionen

TPD

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie T
 08.01.2022

TPD (TPD2) – was bedeutet das?

TPD ist die Abkürzung für die Tabakprodukte-Direktive der EU. Mit ihr wird die E Zigarette erstmals als Tabakprodukt(?) eingestuft.

 Beschreibung

Seit Mai 2014 ist die TPD (EU-Tabakprodukt-Direktive, auch Tabakproduktrichtlinie) in Kraft. Unter Dampfern wird sie oft auch TPD2 genannt, obwohl die Abkürzung nicht richtig ist.

Die TPD wurde massiver Gegenstand von internationaler Diskussionen. Unter anderem, weil die elektrische Zigarette, die Verdampfer und die Akkuträger keine Tabakprodukte zum Rauchen sind und auch nicht sein werden – auch Liquids und Basen mit Nikotin nicht. Der Gesetzgeber sieht dies anders und seit dem 10. August 2021 unterliegen auch alle flüssigen Grundstoffe für den Konsum in E-Zigaretten (Liquids, Aromen, Basen, mit oder ohne Nikotin) dem neuen Tabaksteuermodernisierungsgesetz (kurz TabStMoG) – siehe auch Liquidsteuer.

Auf dem Weg der Planung bis zur Verabschiedung wurde vor allem durch die Intervention (Einmischung) der Tabakindustrie die TPD verändert und das Inkrafttreten durch „taktische“ Maßnahmen verzögert.

Millionen Euro wurden von der Tabakindustrie eingesetzt – allein Philip Morris (seit 2003 Altria Group) soll z. B. 161 Lobbyisten beschäftigt haben(1).


Quelle:

  1. Univ.-Prof. Dr. Manfred Neuberger | Pulmologie & HNO 2/14 (PDF), Seite 51
Zuletzt angesehen: