• Vape Shop: 73x ausgezeichnet!
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE
  • GRATISVERSAND
    ab 10,- €
Angebote in:
Angebote noch:

besser GRATIS – Aktion bis einschließlich 11. Juli 2024

Throat Hit

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie T
 16.05.2022

Throat Hit – was ist das?

Der Begriff Throat Hit bezeichnet (im Vaping) ein „Kratzen“ oder einen gewissen „Druck“, der im Hals und Rachen beim Dampfen ausgelöst wird.

 Beschreibung

Die Stärke bzw. der gefühlte Druck bei einem Throat Hit (auch Flash genannt) ist abhängig von der Nikotinstärke, der Dampfmenge und auch vom Mischungsverhältnis des Liquids bzw. der Liquidbase. Ebenfalls wird der Throat Hit von Person zu Person unterschiedlich wahrgenommen. Was für den einen Konsumenten als angenehm/optimal ist (siehe Sweet Spot oder Sweet Area), kann für den anderen als „zu stark“ oder „zu lasch“ empfunden werden.

Der Throat Hit lässt sich nicht exakt definieren, jeder tastet sich selbst an seinen ganz persönlichen Throat Hit durch Erfahrungswerte heran.

Auch gibt es erhebliche Unterschiede, welche durch die Zugtechnik beeinflusst wird. Beim Direct-Lung-Dampfen (DL) wird eine große Menge Dampf produziert und direkt in die Lunge „gezogen“, dementsprechend ist der Anteil des Drucks bzw. Kratzens beim Inhalieren auch größer. Es wird deutlich weniger Nikotin benutzt (0 bis 3 mg maximal).

Anders ist es beim Mouth-to-Lung-Dampfen (MTL) – bei dieser Zugtechnik (vergleichbar mit dem Rauchen) ist die Dampfmenge wesentlich weniger/moderater und Nikotinstärken von 3 bis 18 mg sind durchaus die Regel.

Ein hoher PG-Anteil (Propylenglykol) in der Liquidbasis kann zu einem verstärkten Throat Hit führen.

Zuletzt angesehen: