• Dampfer Shop: 30x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Rückfall (Rückfallwahrscheinlichkeit)

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie R
 23.05.2019

Rückfall/Rückfallwahrscheinlichkeit – was ist gemeint?

Von einem Rückfall oder einer Rückfallwahrscheinlichkeit wird bei „Rauchern“ gesprochen die einen Rauchstopp versuchen und scheitern. Dampfen unterstützt den Rauchstopp nachweislich am besten.

 Beschreibung

Beim sogenannten Rückfall bzw. bei der Rückfallwahrscheinlichkeit handelt es sich um Menschen (Raucher) die mit dem „Rauchen“ versuchen aufzuhören. Der überwiegende Großteil will mit dem Rauchen von Tabakzigaretten aufhören (Rauchstopp), schaffen es letztendlich jedoch nicht.

Die erdrückende Quote eines Rückfalls (innerhalb sechs Monaten) nach einem Rauchstopp, liegt bei ca. 97 %(1) – eine erdrückende Quote. Anders ausgedrückt; 97 % der Menschen die sich ernsthaft dazu entschlossen haben mit dem Inhalieren von Tabakrauch aufzuhören und Nichtraucher zu werden, scheitern = Rückfall.

Der größte Grund für diese Rückfallquote ist nicht Nikotin (wie es in den meisten Berichten suggeriert wird), jedoch hat Nikotin in Verbindung mit Tabakrauch ein Suchtpotential zwischen Alkohol und Kokain. Anders ausgedrückt hat Nikotin alleine ein sehr geringes Suchtpotenzial, wird es jedoch in Kombination mit dem Rauch der Zigarette inhaliert steigt das Suchtpotential enorm an. Dies erklärt auch die Rückfallrate von 97 %.

Bis 2012 wurde angenommen das klassische „Hilfsmittel“ (Nikotinersatzpräparate) wie z.B. Nikotinkaugummi oder Nikotinpflaster, die Erfolgschancen mit „dem Rauchen aufzuhören“ um ca. 3 % steigern könnte(1)Seit 2012 und 2013 ist diese Annahme widerlegt. Die erdrückende Quote von 97 % bleibt auch mit klassischen „Hilfsmittel“ bestehen.(2, 3)


Quellen:

  1. Nicotine replacement therapy for smoking cessation. IN: Cochrane Database of Systematic Reviews. 2008
  2. DKFZ (Rauchertelefon/NRT Medikation)
  3. A prospective cohort study challenging the effectiveness of population-based medical intervention for smoking cessation. In: Tobacco Control. Band 22, Nr. 1, 1. Januar 2013, S. 32–37

warnhinweise-besserdampfen

Hinweis: Folgende Artikel können Gesundheitsthemen behandeln. Diese dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzen keine Arztdiagnosen.