• Dampfer Shop: 30x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Nachfluss

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie N
 21.05.2019

Nachfluss – was ist gemeint?

Mit Nachfluss ist (im Vaping) der Transport des Liquids vom Tank zur Wicklung gemeint.

 Beschreibung

Der Nachfluss ist entschieden verantwortlich dafür, dass die Wicklung, der Fertigcoil oder Verdampferkopf ausreichend mit E-Liquid versorgt ist um ohne Probleme verdampft werden zu können. In diesem Kontext ist natürlich das Trägermaterial, meist naturbelassene Baumwolle bzw. Watte mitverantwortlich. Je nach Verdampfertyp und Mischverhältnis der Liquid-Base kann es entweder zum Siffen kommen oder zum Kokeln.

Zu viel Nachfluss kann zum Siffen führen

Kommt es zum Siffen, liegt es nahe dass der Nachfluss zu viel ist. Dies kann durch eine zu niedrige Viskosität (Dünnflüssigkeit) vorkommen, aber auch durch zu starkes ziehen am Mundstück. Ebenfalls kann der Nachfluss zu viel werden wenn das Liquid zu warm/heiß wird, z. B. duch dauerhaft hohe Leistung (Watt) oder durch direkte Sonneneinstrahlung auf den Verdampfer.

Die Konsistenz des Liquids verändert sich durch Hitze und wird dünnflüssig.

Zu wenig Nachfluss kann zum Kokeln führen

Ist der Nachfluss hingegen beeinträchtigt oder nicht ausreichend, kann dies zum Kokeln führen. Ein Dry Hit ist in diesem Fall kaum zu vermeiden und dieser ist garantiert ungenießbar bis ekelhaft. Gründe für zu wenig Nachfluss kann, Abhängig von Verdampertyp und Verdampferkopf, eine zu hohe Viskosität (Dickflüssigkeit) sein. Auch ein zu leichtes ziehen am Drip Tip (Mundstück) kann den Nachfluss beeinträchtigen. Zu dicht und zu fest gepreste Watte an der Wicklung und an den Öffnungen bei Selbstwickelverdampfern oder RBA-Einheiten wird ebenfalls den Nachfluss stören.

Vergesslichkeit führt ebenfalls zu einem Nachflussstopp. Vergisst der Dampfer das rechtzeitige Nachfüllen und dampft gemütlich weiter wird es früher oder später kokeln.