• Dampfer Shop: 26x Ausgezeichnet
  • GRATIS-VERSAND ab 49,- €
  • Günstig kaufen: RABATTE bis 10%
  • 24/7 besser SERVICE & HILFE

Kippe

 Dampfer-Lexikon
 Kategorie K
 19.05.2019

Kippe – was ist das?

Die Kippe ist ein Synonym für die Tabakzigarette und hat keinen Bezug zum Dampfen.

 Beschreibung

„Haste mal 'ne Kippe (für mich)?“ ist umgangssprachlich eine oft gestellte und bekannte Frage unter Rauchern. Mit einer „Kippe“ ist natürlich eine Zigarette bzw. Tabakzigarette gemeint. Allerdings ist „Kippe“ die Definition für den Zigarettenstummel, dass Ende der Zigarette – der übriggebliebene Filter gemeint.

Die Kippenreste stellen ein ernsthaftes Problem für die Umwelt dar.  Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) sind in einem einzigen  Zigarettenstummel (Kippe) bis zu 7.000 verschiedene Chemikalien nachzuweisen, viele von ihnen sind als giftig für Umwelt einzustufen und mindestens 50 als krebserregend(1).

In den Kippen sammelt und lagert sich ein Großteil der Schadstoffe des Tabakrauchs ab, auch Nikotin, welche giftig für Wasserorganismen sind. Der Zigarettenfilter selbst, das Material, zersetzt sich zwar nach Jahren, ist aber nicht giftig.

Darüberhinaus lassen sich unteranderem folgende Rückstände nachweisen(2):

  • Arsen
  • Blei
  • Chrom
  • Kupfer
  • Cadmium
  • Formaldehyd
  • Benzol
  • Nitrosamine
  • polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)

Weltweit werden die weggeworfenen Kippen (Zigarettenstummel) pro Jahr auf cirka 4.5 Billionen Stück geschätzt(3). Die TU Berlin untersuchte im Jahr 2014 die Freiflächen in Berlin und kam zu dem Ergebnis, dass auf einem Quadratkilometer durchschnittlich 2.7 Millionen Kippen liegen.


Quelle:

  1. Proplanta.de: Online Artikel WHO: Zigarettenkippen sind Umweltgift vom 01.06.2017
  2. Drucksache 19/7380 des Deutschen Bundestages (PDF) vom 28.01.2019
  3. Pressemappe Tabak und Umwelt des DKFZ, Seiten 51-57 betreffen Zigarettenstummel (Wayback Archive vom 15. Juni 2013)
  4. feelgreen.de Zigarettenkippen nicht achtlos wegschmeißen vom 17. Oktober 2014